Deutscher Mittelstand setzt auf Digitalisierung – „step-by-step“ und langfristig
27 Jan

Deutscher Mittelstand setzt auf Digitalisierung – „step-by-step“ und langfristig

Die Digitalisierung scheint so langsam auch in den kleinen und mittelständischen Firmen angekommen zu sein – zumindest verspricht das eine neue Studie der SAP zur digitalen Transformation im Mittelstand.

Der Mittelstand macht sich auf den Weg

Ganze 63 Prozent der befragten Unternehmen sollen demnach ein digitales Update ihrer Geschäftsprozesse eingeleitet haben. Allerdings scheinen über die Hälfte keine zusätzlichen Mitte (Geld oder Personal) für Maßnahmen der Modernisierung in die Hand nehmen zu wollen – oder zu können (dabei denken über die Hälfte, dass diese den Prozessen mehr Effizienz verschaffen). Gründe hierfür könnten sein, dass die deutschen Klein- und Mittelständler durch die Einführungen ihren Unternehmensalltag nicht unterbrechen wollen. Dafür möchte ungefähr die Hälfte  in langfristige Lösungen investieren. Die Implementierung: schrittweise und einfach, so die Unternehmen. Nur zehn Prozent wünschen sich dagegen größere Projekte mit schnelleren Ergebnissen für die Verbesserung der Prozesse.

Vielfalt im Mittelstand

Momentan setzen mehr als die Hälfte der deutschen KMU auf erweiterte und „zusammengesetzte“ Lösungen. Ein Drittel auf CRM- oder ERP-Software. Des Weiteren haben die kleinen und Unternehmen aus dem Mittelstand weiter nicht viel für Cloud-Lösungen übrig. Ein Drittel nutzen Lösungen aus der Wolke. Ein weiteres Drittel setzt auf On-Premise-Software. Ein Fünftel will weder noch, da die Bedenken wegen Datensicherheit und Erreichbarkeit immer noch groß sind.

300 Unternehmen aus dem Mittelstand wurden befragt

Die IDC SMB Digital Transformation Survey wurde letzten Oktober im Auftrag der SAP durchgeführt. Dabei wurden in Deutschland 300 Unternehmen befragt. Insgesamt wurden in neun Ländern 3.900 Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Branchen befragt.

So das Ergebnis einer neuen internationalen IDC-Studie, die im Auftrag von SAP den Stand der Digitalisierung beí mittelständischen Unternehmen untersucht hat. Insgesamt nahmen in Deutschland 300 Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern teil. „Wer heute einen Wettbewerbsvorteil erkämpfen will, muss in die existierende IT-Infrastruktur investieren. Nur so bleibt der Mittelstand konkurrenzfähig zu großen Konzernen“, so kommentiert Jochen Wießler, Leiter des Geschäftsbereich Mittelstand und Partner bei SAP Deutschland, die Studie. Bald soll noch ein ausführliches White-Paper zu den Ergebnissen erscheinen.