8 Sep

Skalierbarkeit

Die Skalierbarkeit beschreibt in der IT die Performance und Komplexität von Programmen. Also das Verhalten von Software oder Algorithmen bezüglich des Ressourcenbedarfs bei wachsender Eingabemengen. Eine Software ist „gut skalierbar“, wenn sie z.B. bei der zehnfachen Leistung mit ca. zehnfachen Ressourcen auskommt. Eine „schlecht skalierbare“ Software, würde schon bei der doppelten Last das zehnfache benötigen und bei mehr Last ausfallen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>