Bitkom-Studie: Unternehmen sehen ihre Daten in der Cloud als sicher
4 Mai

Bitkom-Studie: Unternehmen sehen ihre Daten in der Cloud als sicher

Auch wenn Drive und Co immer häufiger für den Datenaustausch genutzt werden, ist in den meisten Köpfen noch nicht so ganz angekommen, dass auch in der Business-Software mittlerweile immer mehr Unternehmen auf  die Cloud setzen. Eine  Bitkom-Studie hat ergeben, dass bereits 2016 zwei von drei Firmen in Deutschland ihre Daten in den Cloud-Service auslagern.

0

Damit ist die Nutzung seit 2014 über 20 Prozent gestiegen. Gerade kleinere Unternehmen (20 bis 99 Mitarbeiter) setzen in den letzten Jahren immer häufiger auch Lösungen aus der Wolke ein. Dabei sind vor allem private Cloud-Angebote beliebt (44 Prozent), die von den Unternehmen allerdings meist bei externen Dienstleistern in Anspruch genommen werden.
Am populärsten war jedoch die Saas (Software-as-a-Service) Variante: 49 Prozent der befragten Unternehmen nutzen bereits System-Anwendungen aus der Cloud. Auch IaaS-Lösungen (Infrastrukturdienste) haben Erfolg (47 Prozent), oder auch PaaS-Modelle (28 Prozent).Nur 23 Prozent lagern jedoch ihre gesamten Geschäftsprozesse in die Cloud aus.

Überraschend ist, dass zumindest bei den befragten Unternehmen, die im Kontext Cloud immer groß geschriebenen Bedenken rund um die Sicherheit wohl Geschichte sind: Nur vier Prozent sind der Meinung, dass ihre Daten “sehr unsicher” oder “eher unsicher” sind. 37 Prozent sahen sich eher im Mittelfeld, aber ganze 57 Prozent sehen ihre Daten in der Cloud für “sehr sicher” oder “eher sicher”.

In der Umfrage wurden 554 Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern  in verschiedenen Branchen von der Tochter des ITK-Branchenverbands Bitkom befragt.

Standard Software

ERP im Standard – was heißt das?

Begibt sich ein Unternehmen auf die Suche nach einem neuen ERP-System, steht es früher oder später vor der Entscheidung Standardsoftware ...
Weiterlesen …

Cash Flow in Unternehmen erklärt

Gerät ein Unternehmen in wirtschaftlich schwieriges Fahrwasser, ist es die erste und oberste Aufgabe der Unternehmensführung den Geldfluss oder auch ...
Weiterlesen …

Arbeit 4.0: Schneller, weiter, höher oder Entschleunigung?

Die rasante Automatisierung der Arbeitswelt hat viele Stimmen besorgt und laut nach Entschleunigung werden lassen. Digitale Systeme könnten aber dennoch ...
Weiterlesen …

Welche Vorteile hat eine moderne ERP Lösung?

Die IT hat sich mit der Digitalisierung rasant entwickelt. Deshalb hat sich auch in der ERP-Software einiges verändert. Dennoch ist ...
Weiterlesen …
Versino-sap-b1-blog-projektleitung-erp-projekt-foto:rawpixel

Was unterscheidet die Projektleitung vom Key-User?

Wenn Sie schon mal ein ERP-Projekt durchgeführt haben, oder auch nur eins planen, haben Sie bestimmt vom Key-User*in und Projektleiter*in ...
Weiterlesen …

Warum Zeiterfassung wieder populär sein sollte

Zeiterfassung wird unsexy und Stempeluhren haben ihren endgültigen Gang zu Grabe angetreten. Stattdessen setzt man auf Vertrauen. Dabei wird Flexibilität ...
Weiterlesen …
ERP_samuel-zeller-77098-unsplash

Wann muss sich ein ERP-System anpassen?

Die Anpassungsfähigkeit von ERP-Systemen ist meist ein Qualitätsmerkmal. Und das zurecht, denn schließlich soll die Software jedes Unternehmen individuell unterstützen ...
Weiterlesen …

Transparente Lieferketten mit NVE-Nummerierung

Geht eine Lieferung durch mehr als ein Unternehmen, ist es von großer Wichtigkeit, dass die Kontrolle der Lieferketten transparent und ...
Weiterlesen …
Kommunikation

ERP Projekt: Drei Schritte für eine gute interne Kommunikation

Der Projektleiter im ERP Projekt ist die Position die nach allen Seiten kommunizieren muss. Besonders die interne Kommunikation kann für ...
Weiterlesen …
ERP_SYSTEM

Was ein ERP-System wirklich braucht

Schnell und einfach: Das ist die Entscheidung für ein neues ERP-System nicht. Zunächst gilt es schließlich die Frage zu beantworten, ...
Weiterlesen …
0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>