Budgets im projektbezogenen Einkauf mit MariProject
24 Nov

Budgets im projektbezogenen Einkauf mit MariProject

MariProject unterstützt mit seiner neuesten Version den projektbezogenen Einkauf. Die Definition und Kontrolle von Budgets im Einkauf hilft Kosten, Aufwand und Terminierung im projektbezogenen Einkauf zu optimieren.

Der projektbezogener Einkauf – eine spezielle Herausforderung

Unternehmen, die für Projekte einkaufen, haben andere Probleme zu meistern als der Einkauf von etwa Großhandelsunternehmen. Neben der ständigen Herausforderung, Material und Ressourcen bei dynamischen Projektgeschehen zur rechten Zeit am rechten Ort zu haben, ist anderes oft hausgemacht. Unklare Zuständigkeiten und Regelungen sorgen entweder für einen “wilden” Einkauf, nach dem Motto: “hauptsächlich das Projekt geht voran”, oder komplexe Prozesse sorgen für Verzögerungen und viel Aufwand.

Einkaufbudgets für Projekte

Gerade bei lang laufenden Projekten, stellt die Überwachung des ursprünglichen Einkaufsbudgets eine besondere Herausforderung dar. Häufig ändern sich während einer langen Laufzeit die Konditionen und Preise. Außerdem halten Projekte immer Überraschungen bereit, die sich auch auf den Einkauf auswirken.

MariProject wacht über den projektbezogenen Einkauf

MariProject hilft dabei, Einkaufsbudgets einzuhalten. Dazu wird beim Einkauf das gesamte Projektbudget und die Budgets für Artikelgruppen getrackt. Kommt es hier zu Abweichungen zum Beispiel bezüglich einer budgetierten Artikelgruppe, kann das System den Abschluss des Einkaufs verhindern. Genehmigungsworkflows werden dabei eingesetzt, die dezentral bearbeitet werden können.

Einen kleinen Einblick bekommt an im folgenden Video.

Kontakt Versino

Mehr zum Thema