FEFO, FIFO oder LIFO? Die Unterschiede von Lagerstrategien
24 Apr

FEFO, FIFO oder LIFO? Die Unterschiede von Lagerstrategien

Egal ob Rechnungen, das E-Mail-Postfach oder Belge. Ein gutes Ablagesystem weiß jeder schnell zu schätzen, da es uns den Alltag erleichtert und endlose Sucherei vermeidet. Dabei ist ein Schufa-Eintrag wegen einer untergegangen Rechnung aber das Schlimmste, was einem im privaten Schreibtisch-Chaos passieren kann. Beruflich ist das dann schon anders. Besonders wenn man nicht mehr nur den eigenen Papierkram verwalten muss, sondern ein ganzes Warenlager. Da sind Schuber und Ordner relativ nutzlos. Trotzdem müssen die Lageristen den Überblick behalten. Zum Glück hilft hier mittlerweile die entsprechende Software. Der liegen aber auch sogenannte “Lagerstrategien” zu Grunde. Die befassen sich weniger mit dem was und wo gelagert wird, sondern wie die Lager Ein- und Ausgänge strukturiert sind.

Lagerstrategie Nr. 1 : Die FEFO

FEFO das steht für “First Expired – First Out” und heißt, das jene Waren mit dem frühesten Ablaufdatum als Erstes auszulagern sind. Das macht natürlich nur bei Ware Sinn, die ein Ablaufdatum hat. Deshalb wird diese Strategie bei der Lagerung von Lebensmitteln oder Pharmazeutika eingesetzt.

Lagerstrategie Nr.2: FIFO

Diese Lagerstrategie unterscheidet sich zwar namentlich nur um ein Buchstabe bzw. Wort von der FEFO. Dennoch meint sie etwas anderes. Die “First in – First Out” Lagerstrategie besagt, dass die als Erstes eingelagerte Ware auch zuerst entnommen wird. Einfacher gesagt, die Ware die am längsten liegt, kommt raus. Das heißt in der Logistik dann Durchlaufregallager. Es gibt aber z.B. auch Kombinationen aus FEFO und FIFO. Gute Systeme machen es möglich.

Lagerstrategie Nr.3: LIFO

Sie können es sich wahtscheinlich denken, wenn es eine Lagerstrategie nach dem “First in  – First Out” Prinzip gibt, gibt es auch eines nach dem “Last in – First Out”. Dieses wird beispielsweise bei Einfahrregallagern eingesetzt. Die LIFO-Strategie macht dann Sinn, wenn sich die Ware entweder kaum verändert oder es immer unterschiedliche Mengen gibt, die “entlagert” werden.

Lagerstrategie Nr.4: HIFO

Beim “Highest in – First out” geht es wiederum darum, dass die Ware mit dem höchsten Wert, das Lager zuerst verlässt. Im Fall der Logistik ist das der Beschaffungswert. Diese Strategie ist z.B. bei Rohstoffen, die durch die Zeit ebenfalls angegriffen werden, sinnvoll einsetzbar.

Lagerstrategie Nr.5: LOFO

“Lowest in – First out”  – richtig. Hier gehen die günstigsten Waren zuerst raus. HIFO und LOFO werden aber weniger oft oder ergänzend eingesetzt.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>