13 Apr

Mahnstufe (SAP Business One)

Stufe bzw. Anzahl der Kommunikation mit den Kunden bzgl. Forderungen aus Lieferungen und Leistungen.
Das Mahnwesen ist ein methodischer Prozess der Kontaktaufnahme mit Kunden, um unbezahlte Rechnungen einzutreiben. Es beginnt in der Regel in der ersten Stufe mit einer Mahnung und geht mit zunehmender Überfälligkeit der Rechnungen zu Mahnschreiben und Drohungen über. Kann aus SAP Business One gesteuert werden.

Ein offener Posten erreicht eine bestimmte Mahnstufe, wenn die Anzahl der Tage, die er überfällig ist, größer oder gleich der Anzahl der Tage der aktuellen Mahnstufe ist, aber kleiner als die Anzahl der Tage der nächsthöheren Mahnstufe. Beim Drucken der Mahnschreiben wird die Mahnstufe des Postens gespeichert.

In der Regel wird mit jeder Mahnstufe der passende Mahntext und gegebenenfalls ein spezielles Mahnformular ausgewählt. Alternativ kann auch festgelegt werden, dass pro Mahnstufe gemahnt werden soll. In diesem Fall wird der Mahntext oder das Mahnformular nicht durch die höchste Mahnstufe des Kontos bestimmt, sondern es wird für jede Mahnstufe ein separater Mahnbrief erstellt.

Die Mahnstufen können entweder automatisch vom Mahnprogramm oder manuell von Ihnen hoch- oder herabgesetzt werden:

Wenn Sie die Mahnstufe mithilfe der Funktionen zur Beleg- oder Einzelpostenänderung oder Kontoänderung ändern, können Sie die Stufe beliebig erhöhen oder verringern.

Wenn Sie die Mahnstufe im Mahnvorschlag ändern, können Sie sie beliebig verringern, aber nur um eine Stufe erhöhen. Eine weitere Erhöhung ist immer nur im Vergleich zur letzten Mahnstufe möglich. Das bedeutet, dass, wenn das Mahnprogramm die Mahnstufe im vorherigen Mahnlauf bereits erhöht hat, Sie keine höhere Mahnstufe eingeben können. Es ist jedoch sinnvoll, die Mahnstufe manuell zu erhöhen, wenn Sie unter anderem einen gesperrten Posten im Mahnvorschlag entsperren möchten.

Das Mahnprogramm kann die Mahnstufe eines Postens immer nur um eine Stufe höher setzen als die letzte Mahnstufe. Selbst nach dem Entsperren eines Postens kann die Mahnstufe nur um eine Stufe erhöht werden.

Um sicherzustellen, dass durch geringe Beträge keine hohen Mahnstufen ausgelöst werden, können Sie für jede Mahnstufe Mindestbeträge und Mindestprozentsätze festlegen. Die Mahnstufe wird nur dann ausgelöst, wenn der betroffene Betrag den Mindestbetrag und den Mindestprozentsatz im Verhältnis zu allen offenen Posten erreicht. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, werden die Posten der nächstniedrigeren Mahnstufe zugeordnet und die Überprüfung wird erneut durchgeführt.

 


 

KI für SAP Business One

KI für SAP Business One nimmt den User ins Zentrum

Die Business-Software der Zukunft wird durch künstliche Intelligenz (KI) grundlegend verändert. Statt sich durch komplexe Menüs zu kämpfen, werden User ...
IFRS & HGB mit SAP Business One

IFRS & HGB mit SAP Business One

HGB und IFRS unterschiedliche Ziele und Ansätze in der Rechnungslegung verfolgen. Während das HGB auf Vorsicht, Gläubigerschutz und eine enge ...
ANHANG-DETAILS Automatische-Journalbuchungen-in-SAP-Business-One

Automatische Journalbuchungen in SAP Business One

Automatische Journalbuchungen in SAP Business One ist einer des täglichen Nutzen die mit jeder Buchung durch die Integration der Finanzbuchhaltung ...
MDR-konforme-ERP-Loesungen-fuer-die-Medizintechnik

MDR-konforme ERP-Lösungen für die Medizintechnik

Die Medizintechnik steht vor zahlreichen Herausforderungen, die sich durch strikte Regularien und steigende Kosten ergeben. Insbesondere die MDR (Medical Device ...
SAP Business One Feature Package 2405

Neues in SAP Business One 10.0 Feature Package 2405

Das neueste Feature Package 2405 für SAP Business One 10.0 bringt zahlreiche Verbesserungen und neue Funktionen. Diese betreffen die Anpassungsfähigkeit, ...
SAP-Business-One-Web-Client-Oberflaechen-erweitern

SAP Business One Web-Client-Oberflächen erweitern

UI API Extension Entwicklung mit Visual Studio Code In einem kürzlich veröffentlichten Video stellt das SAP Business One Product Management ...
Wird geladen …