Hohe Datenqualität durch ERP-Systeme
10 Jul

Hohe Datenqualität durch ERP-Systeme

Viele Unternehmen wissen immer noch nicht, wie sie sich eine hohe Datenqualität bewahren können. Dabei bringen gerade falsche Zahlen eine ohnehin schwächelnde Firma schnell ins Wanken.

ERP Qualität Das zu einer Zeit wo verlangt wird, dass die richtigen Daten zu jeder Zeit bereitstehen müssen.  Insgesamt ist das Informations-Management komplex  wie nie zuvor. Viele Unternehmen wissen außerdem nicht, dass das Daten-Management mit dem richtigen ERP-System einfach zu handhaben ist, ja dass  die Firmen sogar darüber hinaus davon profitiert werden können.  Voraussetzung: Alle nötigen Prozesse werden in das ERP integriert System und sind schnell einsehbar.

Datenqualität durch unterstützende Anwendungen

Außerdem kann durch passende Masken und Module die schnelle Bearbeitung von Daten gewährleistet und gleichzeitig die Fehleranfälligkeit verringert werden. Mit der richtigen Lösung und Funktionen lassen sich stets alle Prozesse im Überblick behalten und die einzelnen Schritte von Beginn an nachvollziehen. Die Datenqualität wird dabei durch Mussfelder, vordefinierten Auswahlen, Validierungen und gelenkten Eingabeprozessen unterstützt.

Größere Datenqualität schafft Vertrauen

Auf solche Daten kann sich ein Unternehmen immer voll und ganz verlassen und so nicht nur die Kundschaft zufrieden stellen. Qualitativ hochstehende Daten  machen die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens im Grunde erst möglich.  Dabei werden interessante Informationen z.B. zu Marketing-Zwecken gewonnen. Darüber hinaus können geschäftliche Fehlentscheidungen vermieden werden, weil immer  belastbaren Informationen zur Verfügung stehen. Um die Vorzüge einer hohen Datenqualität nachzuvollziehen, hier die wesentlichen Ansprüche:

  •  Genauigkeit: Die Daten müssen qualitativ und quantitativ der Realität entsprechen
  •  Glaubwürdigkeit: Ein Datensatz sollte zu anderen Datensätzen keine Widersprüche aufweisen.
  •  Nachvollziehbarkeit: Der Entstehungsprozess der Daten muss nachvollzogen werden können.
  • Vollständigkeit: Natürlich sollte der Datensatz lückenlos sein.
  •  Aktuell: Alle Daten sollten stets dem momentanen Zustand angepasst sein.
  •  Fehlerfrei: In Datensätzen sollten beispielsweise keine Daten doppelt vorkommen.
  • Wichtigkeit: Die Daten sollten eine echte Relevanz für das Unternehmen haben
  •  Einheitlich: Die Inhalte der Daten sollten so strukturiert werden, dass ein gleichmäßiges Ergebnis entsteht.
  • Verständlichkeit: Jeder Datensatz muss einfach verständlich für den Einsehenden sein.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>