4 Mai

SAP Business One 8.8. frei gegeben

Nun ist es offiziell :  SAP Business One ist nun uneingeschränkt für alle Kunden verfügbar.

Die wesentlichen Neuerungen  des neuen Releases sind:

Neues Layout

Die Benutzeroberfläche(GUI)  sorgt für mehr Komfort für die Bedienung der Software. In einer mehrfachen Vorschau können zum Beispiel mehrere Fenster gleichzeitig aufgerufen werden um in einzelne rein-und rauszoomen zu können.  Die ganze Oberfläche geht deutlich in Richtung “SAP -Vereinheitlichung”

Business Intelligence

Ab Version 8.8.  halten  die Anwendungen von BusinessObjects in SAP Business One Einzug.Crystal Reports, Crystal Reports Viewer und Xcelsius sorgen für neue Funktionen im Berichts- und Formularwesen. Besonders die interaktiven Dashboards die sich mit Xcelsius erstellen lassen, sind beeindruckend.

Neuerungen in den Funktionen von SAP Business One 8.8.

Buchhaltung

  • Änderungsprotokoll: In der Administration lassen sich folgende Änderungen nach vollziehen: Steuerkennzeichen-Definition, Quersteuerkennzeichen-Definition, Hausbanken-Definition, Fracht-Definition, Kreditkarten-Definition
  • Alternatives Abstimmkonto: Ab jetzt ist es möglich ein alternatives Abstimmkonto anzulegen. Damit lassen sich Abstimmkonten auf Belegebene ändern.

Finanzmanagement

  • Fälligkeitsberichte: Beim den Fälligkeitsberichten kann man  den Bericht „Fälligkeit Lieferantenverbindlichkeiten“ nach „Lieferant“ und „Einkäufer“ zu gruppieren. Flexible Zeitintervalle können mitgepflegt werden.
  • Die Änderung des Bruttogewinns ist nun auch in geschlossenen Belegen möglich. Der entsprechende Bericht ist  nun für artikelbasierte und servicebasierte Verkaufstransaktionen anzeigbar.

Bankenabwicklung

  • Der Zahlungsassistent unterstützt Eingangs- und Ausgangszahlungen für Überweisungen und auch Schecks und Wechsel anlegen. Zusätzlich können Untergrenzen im Bezug auf Zahlungen angelegt werden.

Ver- und Einkaufsbelege

  • Anzahlungen: Mit der Schlussrechnung  lassen sich Anzahlungsanforderungen verknüpfen. Unterschiedliche Umsatzsteuer-Kennzeichen werden  berücksichtigt. Die Auflistung offener Belege zeigt die bereist getätigte Anzahlungen, und mit der Schlussrechnung verknüpft sind.
  • Artikelverfügbarkeit in Kundenaufträgen: Die Analysen für verfügbare Mengen basiert  auf  offene Kundenaufträge, Bestellungen und Produktionsaufträgent  und kann dies als Listen ausgeben.
  • Wareneinstandspreise mit Zöllen: Es lassen sich Einfuhrzölle für alle Kosten für Wareneinstandspreise berechnen. Auch in Bezug auf die Gesamtkosten berechnet werden kann diese Berechnung erfolgen.
  • Die Eingabe von negative Summen in Einkaufs- und Verkaufsbelegen einzugeben und damit beispielsweise Verkaufsretouren, Gutschriften oder Einkaufsretouren abzubilden.
  • Über Belegnummernfolge lassen sich jetzt über die Belege verarbeiten und  dass ohne Berücksichtigung der Kundennummer.
  • Der  Wechselkurs kann vom Quellbeleg in den Zielbeleg kopieren werden.
  • Xcelsius Software kann Flash-Objekte in Crystal-Berichte einbetten

Artikelstamm

  • Business One 8.8 kann mehrere Mengeneinheiten verwalten. So kann in einer Einheit eingekauft und in einer anderen verkauft werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>