SAP Business One  – führende ERP-Software
30 Jul

SAP Business One – führende ERP-Software

“Eine führende ERP-Software für den Mittelstand weltweit”. So zeichnet das Marktforschungsinstitut IDC SAP Business One in einer Marktanalyse aus. Die Studie MarketScape 2020 bietet eine Bewertung bekannter SaaS– und Cloud-fähiger ERP-Softwarelösungen für mittelständische Unternehmen. Sie beschreibt, welche Kriterien für Unternehmen bei der Auswahl eines Systems am wichtigsten sind.

Major Players SAP Business One

Was einen „Major Players“ unter den ERP-Systemen ausmacht, beschreibt IDC in seinem Bericht. Führende ERP-Software wie SAP Business One zeichnet sich durch mobilen und intelligenten Prozessen aus. Diese konzentrieren sich auf das Kundenerlebnis. Gerade in Zeiten von Turbulenzen liefern sie zeitnahe Informationen für die sichere Steuerung des Unternehmens

Führende ERP-Software mit weiter Verbreitung

Circa 80 Prozent der SAP Kunden kommen aus dem Bereich KMU. Dazu hat SAP Business One einen maßgeblichen Beitrag geleistet. Mit über 70.000 Installationen weltweit ist SAP Business One den letzten 17 Jahren eine überzeugende Marktdurchdringung gelungen. Mittlerweile wird das ERP-System in über 170 Ländern eingesetzt. SAP Business One verfügt dazu 50 Landeslokalisierungen und ist in 28 Sprachen übersetzt.

Erweiterungen und Branchenpakete

Die zahlreichen Erweiterungen und Branchenpakete haben sicherlich auch zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen. So gibt spezielle Lösungen für

  • Automobilindustrie
  • Anlagenbau
  • Konsumgüter
  • Ingenieurwesen
  • Nahrungs- und Getränkeindustrie
  • Gesundheitswesen
  • High-Tech-Industrie
  • Industriemaschinen/Komponenten
  • Einzelhandel
  • Großhandel

Allerdings gibt es auch einige funktionelle Erweiterungen, die den Standard von SAP Business One ausbaut:

  • Finanzwesen
  • Erweitertes CRM
  • Zahlungsabwicklung
  • Produktivität
  • Mobilität
  • Berichtswesen

Integration für die führende ERP-Software

An ein führendes ERP-System gibt es natürlich auch den Anspruch, sich mit anderen Daten verarbeitenden Systemen verbinden und mit diesen austauschen können. Für solcher Art Integration steht ein ganzes Toolset zur Verfügung. So zum Beispiel das Integration Framework als Entwicklungsumgebung, sowie als Runtime für vordefinierte Integrationsmöglichkeiten. Mit dem SAP Business One Integration Hub kann man über vorkonfigurierte Templates cloud-basierte Applikationen und Services anbinden.

SAP Business One für Unternehmenstöchter

Ein spezieller Bereich in dem SAP Business One als führendes ERP-System glänzen kann, ist der Einsatz als ERP für Filialen, Niederlassungen und Unternehmenstöchter. Mit den Werkzeugen für die Integration lassen sich folgende Bereiche adressieren:

  • Datenharmonisierung
  • Finanzkonsolidierung
  • Standardisierung von Geschäftsprozessen
  • Optimierung der Lieferkette
  • Stammdatenverteilung
  • Finanz- und Konzernreporting

Sie haben Fragen oder Anliegen? Sie wollen uns Ihre speziellen Anforderungen mitteilen?

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sämtliche Daten werden gemäß Datenschutzerklärung nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage benutzt.

    anlagenbau

    MariProject 6.6 für Unternehmen im Anlagenbau

    Die Integration von MariProject in die ERP-Lösung SAP Business One ermöglicht es, Abläufe in projektorientiert arbeitenden, mittelständischen Anlagenbau-Unternehmen durchgängig zu ...
    Weiterlesen …
    anlagenbau

    ERP für den Anlagenbau – komplex und Projekt-getrieben

    Ein ERP für den Anlagenbau hat die Aufgabe die Produktion meist komplexer Anlagen zu begleiten und zu steuern. Dabei wird ...
    Weiterlesen …
    Update

    MARIProject neuer Major Release 6.1

    Für MariProject die SAP Business One Branchensoftware für Dienstleister, IT-Unternehmen und Anlagenbauer gibt es das neue Major Release 6.1.000. Folgende ...
    Weiterlesen …

    Maschinen- und Anlagenbau: erste Schritte in die Industrie 4.0

    Weil die Industrie 4.0 der Praxis im Maschinen- und Anlagenbau noch fern scheint, schieben Unternehmen das Thema gerne auf - ...
    Weiterlesen …
    Update

    MARIProject, Version 6.0 ist da

    Lange war es angekündigt. Die neue Version 6.0 von MARIProject jetzt erhältlich. Das neue Major Release wartet mit einem stark ...
    Weiterlesen …
    Maschinen und Anlagenbau

    Warum Kundenservice im Anlagenbau heute über Erfolg entscheidet

    Lange war die Qualität der Maschinen das Aushängeschild für viele Einzelfertiger. Jetzt ist ein wichtiger Faktor dazu gekommen: Der Kundenservice ...
    Weiterlesen …
    Auftrags- und Einzelfertiger

    Einzel- und Auftragsfertiger brauchen andere ERP Lösungen

    Die Produktion mit der Losgröße 1 trifft man in vielen unterschiedlichen Branchen an. Anlagenbauer, Werkzeugbauer, Sondermaschinenbau, Bau von Sonderfahrzeugen, Werften ...
    Weiterlesen …

    Field Service – Mehr als Außendienst und Wartung

    Für viele Unternehmen besteht eine der wichtigsten Chancen sich vom Mitbewerber abzuheben darin mit der Qualität ihres Service zu überzeugen ...
    Weiterlesen …
    Update

    Update 5.6 : Neue Version von MariProject

    Eine neue Version von MariProject ist veröffentlicht worden. Dabei sind wie immer kleiner und größere Verbesserungen der Software für kaufmännisches ...
    Weiterlesen …
    Kalkulation

    Mit MariProject zur integrierten Projektkalkulation

    Die Projektkalkulation für Kundenangebote ist für den Vertrieb eines Unternehmens oft eine große Herausforderung. Dies gilt quer über alle „Projekt-getriebenen“ ...
    Weiterlesen …

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
    Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>