SAP Business One Integration Hub
17 Nov

SAP Business One Integration Hub

Einer der großen Vorteile von SAP Business One ist, dass die Integration seit langem fester Bestandteil des Produkts ist. Das gilt innerhalb und außerhalb der SAP Produktfamilie. Mit den Verbesserungen des Integrationsframeworks (B1iF) 2.0 stehen neue und deutlich verbesserte und vor allem wesentlich schneller laufende Integrationsmöglichkeiten zur Verfügung. SAP B1i wir zum SAP Business One Integration Hub.

Know How gefordert

Eine breite Palette von SAP-Lösungen für Legal Compliance, Reporting, Integration von Tochtergesellschaften, IoT und Collaboration basiert auf dem Integrationsframework SAP B1i. Partner bieten darauf basierend vertikale oder horizontale Lösungen zur Abdeckung komplexer Anforderungen oder zur Realisierung kundenspezifischer Lösungen an.

Bisher war es immer notwendig, dass technisch orientierte Berater Lösungen auf dieser Plattform entwickeln oder Systeme vorlagenbasiert anbinden. Dabei erfordern solche Integrationsszenarien in der Regel viel Wissen um Anforderungen an Prozesse/Plattformen und darüber hinaus technisches Know-how.

SAP Business One Integration Hub – erweitert und einfacher

Viele Kunden und Partner erwarten zunehmend von der SAP eine Standardlösung, die zumindest grundlegende Anforderungen schon abdeckt, aber einfacher einzurichten ist.

Beim neuen SAP Business One Integration Hub, wurde eine neuartige Abstraktionsebene zu hinzugefügt. Diese Schicht reduziert die technische Komplexität erheblich und erleichtert es den Beratern von Partnern oder Kunden, vorgefertigte SAP-Integrationsszenarien auch ohne technisches Wissen und mit wenigen Klicks live einzurichten.

Ziel ist es, einfach einzurichtende und einsatzbereite Szenarien zum Nutzen von Partnern, Entwicklern und Kunden bereitzustellen. Dabei wird eine deutliche Beschleunigung bei Integrationsprojekten erreicht.

SAP Business One Integration Hub im Detail:

SAP-Business-One-Integration-Hub-Overview

Schnell am Ziel

Das Grundprinzip ist sehr einfach und schnell zu realisieren: Um eine der angebotenen Templates zu verwenden, muss man nur die Verbindungsparameter angeben und das Mapping einrichten.

Es werden verschiedene Arten von Szenarien geplant, alle einfach und grundlegend. Für den SAP Business One Integration Hub wurde nur mit einigen Szenarien begonnen. Momentan sind enthalten:

  • Shopify® – Cloud-basierte E-Commerce-Plattform
  • UPS® (United ParcelService)
  • Nexmo® –SMS service
  • Fixer® –Exchange rates API
  • Magento® – Cloud-basierter E-Commerce für Unternehmen
  • Salesforce® –Cloud-based CRM Suite
  • DHL® – Versand- und Logistikdienstleister
  • Mailchimp® – Cloud-basierte Marketing- und E-Mail-Plattform
  • SendGrid® – Cloud-basierte Marketing- und E-Mail-Plattform
  • RFQ – Angebotsanfrage mit SAP Business One
  • Intercompany-Lösung – Intercompany-Aktivitäten über Datenbanken hinweg

Der Plan ist es schrittweise viel mehr zu liefern. Einige Szenarien sind nur für Kunden der unternehmensübergreifenden Integrationslösung verfügbar, andere sind kostenlos. Wo es sinnvoll ist, bietet die SAP eine 30-tägige Probezeit für einzelne Szenarien an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>