SAP Business One – Was ist – Was wird
16 Nov

SAP Business One – Was ist – Was wird

In letzter Zeit stellen wir (zu unserer Freude) ein rasant ansteigendes Interesse an SAP Business One fest. Das hängt unter anderem wahrscheinlich auch damit zusammen, dass die SAP entdeckt hat, welches Schätzchen sich hier entwickelt hat. Eine Entdeckung, die dann aber zum konsequenten Ausbau der Anwendung geführt hat, sodass man heute sagen kann: Nie war SAP Business One besser und näher dran eine echte Benchmark für mittelständische Unternehmenslösungen zu setzen. Wie sehr sich dieser Weg lohnt, belegen zuletzt Verkaufszahlen von SAP Business One, die, so aus Walldorf zu hören, mehrere Quartale nacheinander die Erwartungen übertroffen haben.

SAP Business One Interface

Passend dazu ist auch die Nachricht, dass 2012 ein großer Event der SAP sich ausschließlich um SAP Business One drehen soll.

In dieses Bild reiht sich auch eine Veröffentlichung des SAP-Mediums sap.info mit dem Titel: All Eyes on Business One ein. (Leider nur in Englisch) wird tief auf die nahe und auch etwas fernere Zukunft von   SAP Business One eingegangen.

Da dieser Artikel der 200ste Eintrag in unserem SAP Business One Blog ist, haben wir uns die Mühe gemacht, die Quintessenz aus diesem Artikel in Deutsch wiederzugeben und noch etwas zu erweitern, was eine relativ gute Standortbestimmung von SAP Business One ergibt.

Ein Blick auf die kommende Version 8.82

Die neueste Version von SAP Business One unterstützt nun den komplette Kampagnen-Management-Prozess: von der Erstellung von Marketing-Kampagnen, die Verwaltung der Daten der Kampagne, um die Erzeugung von Leads und Verkaufschancen,  bis zur Analyse der Ergebnisse.

Darüber hinaus  wurde, mit der Version 8.82, die Seriennummernfunktionen wesentlich ausgebaut. Gleichzeitig wurde auch der “Pick and Pack”-Prozess, d. h. die Auswahl von Artikeln aus dem Lager, die Verpackung und den Versand dieser Produkte an den Kunden, verbessert.

Eine ausgebaute  Bedarfsplanung (MRP)-Modul wird überdies mit der Version 8.82 ausgeliefert. Darin enthalten ist ein leistungsfähiger und flexibler MRP Assistenten mit Empfehlung Berichte und verbesserte Vorhersage-Fähigkeiten.

Mit den neuen Rahmenvertrags-Funktion können Unternehmen langfristige Verkaufs- oder Kaufverträge managen. Die daraus resultierenden Informationen werden dann auch für die erwarteten Einnahmen, Cash-Flow-Berechnungen und die Beschaffungsprozesse eingesetzt.

Zu den weiteren Highlights der neuesten Version von SAP Business One gehören eine SDK-Erweiterung, Dashboard-Erweiterungen, integrierte Multi-Language und Multi-Datenbank-Funktionen für SAP Crystal Reports sowie Berichts- und Layout-Management, Land-spezifische Erweiterungen und ein Master-Daten-Assistent zur Bereinigung des Systems von nicht mehr benötigten Daten.

In Planung: Business One mit HANA / 2012

Hana Performance

Der nächste Satz Erweiterungen für SAP Business One wird in drei Versionen ausgeliefert werden: Versionen 9.0, 9.1 und 9.2. Das erste Release, Version 9.0, ist für Q4 2012 geplant, mit den Versionen 9.1 und 9.2 ist 2013 zu rechnen. Im Laufe dieser drei Versionen wird SAP vielen neuen Features und Innovationen bringen. Die bedeutendste davon ist, ohne Zweifel, die volle Integration der SAP HANA Datenbank-Technologie.

Im Jahr 2012  wird SAP Business One ist die erste SAP-Kernapplikation sein die vollständig auf SAP HANA laufen wird. wie SAP-Vorstandsmitglied, Vishal Sikka in seiner Keynote auf der SAP TechEd in Madrid sagte.
.

Weitere Verbesserungen in Release 9.0, 9.1, und 9.2

Unter anderem:

  • User Experience Verbesserungen
  • Integration in die .Net-Entwicklungsumgebung für eine einheitliche Entwicklungs-Suite
  • Business-Workflow-Verbesserungen
  • Erweiterungen bei den Maßeinheiten und Preiseinheiten
  • Erweiterung der Pricing Engine, einschließlich Cross-Pricing
  • Lagerplätze
  • Ausbau des Lifecycle Management
  • Banken / Finanzen Erweiterungen

Roadmap bis 2015

Versionen 10.0, 10.1 und 10.2 der SAP Business One sind geplant, um sollen 2014und 2015 freigegeben werden. Mit den geplanten Features wird sich auf die künftige Ausrichtung von SAP Business One konzentriert.
In den nächsten Jahren wird sich die Anwendung  mehr und mehr von einem  ERP-System zur Plattform für Unternehmen werden, die eine ständig wachsende Software brauchen.

b1if


Das Integrations-Framework von SAP Business One (B1iF) ist für dieses Zukunftsziel ein integraler Bestandteil. B1iF ist ein Integration-Framework, basierend  der SAP Core-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht auf einfache Weise zu SAP- und Nicht-SAP-Systemen, einschließlich anderer Business One Instanzen, mobile Anwendungen, Konzernen (zur Abbildung von Tochtergesellschaften) und EDI-Systemen an zu doggen.

Damit sind dann   Unternehmen sind daher in der Lage, Geschäftsprozesse zu vereinheitlichen und zu automatisieren. 1.500 Tochtergesellschaft Unternehmen nutzen bereits Business One.

Diverse Auslieferungsmodelle

Die mittlerweile extreme Skalierbarkeit von SAP Business One hat auch dazu geführt, dass die Auslieferung über verschieden Kanäle möglich ist und aber auch nötig um den verschiedenen Nutzergruppen gerecht zu werden.
Das Starter-Paket kann in drei bis zehn Tagen,  bei einem Bruchteil der Kosten für die Standard-Anwendung implementiert werden. Wenn Unternehmen wachsen,  kann dann auf mehr Funktionalität und schließlich um die volle Version von SAP Business One umgestiegen werden.
Ferner hat SAP kürzlich das subscription-based Hosting for Business One eingeführt. Was die Vorlaufzeit für die Installation im  Unternehmen aufhebt, und IT-Kosten spart.
Ob als Starter-Paket, Hosting oder Standard-Anwendung, wird Business One nicht  direkt von SAP, sondern über Partner lizenziert. Es gibt rund 820 SAP Value Added Reseller(VAR) weltweit und rund 300 SAP-Software Solution-Partner. SAP Business One wurde bis jetzt in über 80 Ländern weltweit verkauft und ist in 40 länderspezifischen Versionen und 26 Sprachen verfügbar.
.

Business One für iPhone und iPad

SAP bietet auch eine mobile App für Business One. Die SAP Business One Mobile App für das iPhone und iPad . Mit über 26.000 Installationen ist es eines der am häufigsten heruntergeladenen SAP Anwendungen im iTunes App Store.
SAP Business One Mobile kann man nicht nur Zugriff auf geschäftliche Daten in die Business One haben, es lässt die Interaktion zu. Diese Änderungen werden  dabei automatisch in im Business One Backend aktualisiert. Sicherheitsbedenken brauchen dabei die Unternehmen nicht haben: Es gibt keine Datenspeicherung oder Caching auf dem Gerät, und Business-Daten werden über SSL oder VPN via sicheren Online-Server abgerufen.

Voraussetzung für  den Einsatz der mobil App ist SAP Business One 8.81 im Backend und iOS 4.0 oder höher auf Ihrem mobilen Gerät. Jeder mobile Benutzer braucht ein Professionell, Limited (Finanz-, Logistik oder CRM), oder Starter-Paket Lizenz. Die mobile Anwendung unterstützt alle Business One Sprachen.

Abhängig von der Version der App (1.20, 1.30 oder 1.40) gibt es Funktionsunterschiede,  Die wichtigsten Funktionen von Business One Mobile sind:

  • Warnungen festlegen, für bestimmte Ereignisse, wie unter anderem Abweichungen vom genehmigten Rabatte, Preise oder Kreditlimits
  • genehmigen Zugriffe
  • Nutzung und Weitergabe integrierte SAP Crystal Reports
  • Abruf interaktiver Dashboards und die Nutzung vordefinierter Dashboards für Vertrieb, Analyse und Cash Flow
  • Abruf von Kunden- und Partnerinformationen und neue Erstellen neuer Einträge
  • Synchronisation der Aktivitäten  mit dem mobilen Kalender
  • Suche von Kontakten auf einer Karte und Routenplanung
  • Monitoring der Lager und Lagerbestände

Einige neue Features werden mit der Version 1.50 verfügbar sein . Diese werden nur in Verbindung mit SAP Business One 8.82 unterstützt :

  • Kundenaufträgen und Angebote erstellen
  • Service-Aufrufe managen
  • BusinessObjects interactive relationship map Unterstützung
  • SAP Crystal Reports mit Auswahlkriterien und Parameter
  • Neue UI Design für das iPad

Die Addons

Wenn heute SAP Business One bei bald 36000 Installationen und 500.000 Usern angelangt ist, gehören ein paar Blumen im „Gratulationsstrauß“ den Add-on-Herstellern. Die vielen Erweiterungen haben die Tür zu Branchen aufgestoßen, die so nicht oder jedenfalls in der Geschwindigkeit nicht adressierbar sind.

Im deutschsprachigen Raum gibt es hier ein paar Trendsetter die, die Entwicklung von Business One vorangetrieben und beeinflusst haben. Drei Beispiele:

coresystems – Die Inovatoren

Natürlich steht hier coresystems in der ersten Reihe. Die junge Schweizer Truppe hat viel frischen Wind in die manchmal ach so trockene ERP-Welt geblasen und tut das immer noch.  Mit ihrer coresuite cloud macht coresystems im Zusammenspiel mit SAP Business One eine Hybridlösung möglich, die die Stärken beider Welten vereint. Und das country package mit dem customizer ist zum heimlichen Standard einer jede Business One – Installation geworden.

Maringo – Die Kompletten

SAP Business One mit der Erweiterung MariProject, macht für projektorientiert arbeitende Unternehmen aus dem SAP Mittelstandprodukt eine wirklich komplette Lösung, die in Ihrer Funktionstiefe ihresgleichen sucht.  Die Projektplanungs- und Controlling-Software bringt alles mit aus einem Guss. Von der Angebotskalkulation über Mitarbeiter- und Artikelplanung, Zeit- und Kostenerfassung, Freigabe, Rechnungsstellung bis hin zur Buchhaltung und Projektauswertung unterstützt MariProject alle zentralen Geschäftsprozesse in Unternehmen. Die Firmengrößen, die sich damit abbilden lassen, haben schon lang die ursprünglich angestrebten Dimensionen weit nach oben erweitert. 100 und mehr User sind eher normal, aber auch 500 und mehr kein Problem.

variatec – Die Integrierten

Dass eigentlich SAP Business One im Standard sich nicht für etwas größere produzierende Unternehmen eignet, ist natürlich wahr. Allerdings hat variatec diese Lücke mehr als gründlich behoben.  Es gibt wohl kein zweites Add-on, das derart integriert in Business One förmlich aufgeht und dabei Business One in ein reinrassiges PPS verwandelt, das aber mit allem Komfort der „Mutteranwendung“ aufwarten kann. Momentan arbeitet man daran, das zugekaufte Paket für Anlagenbauer (Trimergo) für Anlagenbauer in gleicher Weise umzusetzen – man darf gespannt sein.


SAP-Business-One-Zugriffsrechte-verwalte

SAP Business One Zugriffsrechte verwalten

Die Administration der SAP Business One Zugriffsrechte, spielt eine zentrale Rolle. Diese kann rasch zu einem herausfordernden Aspekt im Management ...
SAP Business One Shortcuts

Tastenkombinationen für SAP Business One Belege

In SAP Business One erleichtern zahlreiche Tastenkombinationen das alltägliche Arbeiten mit der Anwendung, indem sie eine effizientere Dokumentenbearbeitung ermöglichen. Dieser ...
Neu-Termine-SAP-Business-One-Schulung

SAP Business One – Finanzbuchhaltung Schulung – Nächste Termine

Die positive Resonanz auf unsere bisherigen SAP Business One - Finanzbuchhaltung Schulung hat uns veranlasst, unser Angebot zu erweitern. Die ...
SAP-Business-One-Customizing

SAP Business One Benutzerinterface (UI) anpassen

SAP Business One hat schon seit der Version 9.1 einen wesentlichen Sprung Richtung Anpassbarkeit getan. Es lässt seitdem zu, das ...
Elster 2023

ELSTER 2024 für SAP Business One

Wie jedes Jahr ist auch ELSTER 2024 für SAP Business One auf der Checkliste der zu erledigenden Auf gaben für ...
SAP Business One DATEV

DATEV und SAP Business One Export & Import

Der Export und Import von Daten zwischen DATEV und SAP Business One stand mit zunehmender Verbreitung von SAP B1 ganz ...
Wird geladen …