Veranstaltungsmanagement mit MARIProject
5 Nov

Veranstaltungsmanagement mit MARIProject

MARIProject deckt mit neuen Funktionen immer weitere Bereiche in seinen Zielbranchen ab. Dienstleistungsunternehmen, Firmen aus der IT-Branche aber auch Anlagenbauer können bereits auf je Menge spezielle Funktionen zurückgreifen. Nun ist ein komplett neues Modul für Dienstleister, Unternehmensberatungen, Verbände etc. hinzu gekommen. Ein Veranstaltungsmanagement unterstützt nun voll integriert mittelständische Unternehmen.

Veranstaltungsmanagement für kleine und mittlere Unternehmen

MariProject auf Basis von SAP Business One

Wie Sie die voll integrierte Lösung für Dienstleister beim der Vertrieb von komplexen Projekten unterstützt, erfahren Sie auf unserer Produktseite. Gerne demonstrieren wir Ihnen das System. Nehmen Sie mit uns hierzu Kontakt auf.

Unternehmen die Firmenveranstaltungen, Kongresse, Konferenzen oder Schulungen planen sind Adressaten der neuen Lösung. Die Projektmanagement-Lösung für SAP Business One, unterstützt dabei professionell durch die Prozesse rund um das Veranstaltungsmanagement. Die Lösung wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen des Dienstleistungssektors, Organisatoren, Verbände oder Unternehmensberatungen entwickelt, die Firmenveranstaltungen organisieren, von Hauptversammlungen und Incentives bis hin zu themenspezifischen Veranstaltungsreihen.

 

Durchgängiger Prozess für den Event

Mit der integrierten ERP- und Projektmanagement-Lösung kann man Veranstaltungen aus einer Hand, in mehreren Sprachen und webbasiert verwalten.

Teilnehmer anlegen, Teilnehmer einladen & registrieren, Veranstaltungen durchführen, Event abrechnen, Veranstaltungsdaten auswerten. Alles lässt sich auf einer Datenbasis erledigen und steuern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>