SAP Business One eine CRM–Software ?
16 Jun

SAP Business One eine CRM–Software ?

Was ist eigentlich CRM?  Die  Frage scheint zunächst banal zu sein, ist doch CRM (oder  Customer Relationship Management) ein seit langen eingeführter Begriff.  Auch CRM-Software gibt es auf den Softwaremarkt jede Menge.  Man müsste meinen, da gibt es nicht mehr viel zu klären.

Gleichzeitig wird oft von Interessenten nach CRM-Software gefragt, die bei genaueren Hinsehen aber ERP -Lösungen sind.

Zunächst erklärt sich der Begriff von selbst, wenn man die deutsche Übersetzung heranzieht: Kundenbeziehungsmanagement. Er wird die Beziehung zum Kunden methodisch bearbeitet. Interessant dabei ist, dass hier vom Kunden gesprochen wird nicht vom Interessenten. Ursprüngliches Ziel ist also den Kunden so genau wie möglich kennenzulernen, um ihn zielgerichtet bedienen und binden zu können.

CRM-Software – Mehr als Tools zur Akquise

Hier begegnet man oft dem ersten Missverständnis: CRM wird oft als reines Werkzeug zur Kundengewinnung gesehen.

Wenn man diesen Hintergrund betrachtet kann man jedoch ein Sachverhalt ableiten: Ein ERP-System kommt ohne Daten aus einem CRM aus, umgekehrt verhält es sich aber nicht so. Eine CRM-Software die  alle relevante Kundendaten bereithalten soll, braucht eben auch die Daten die typischerweise im ERP hinterlegt sind. Dazu gehören Aufträge, Rechnungen, Angebote, Reklamationen, Servicefälle usw.

Nun gibt es in “großen” CRM  Systemen viel weitergehende Möglichkeiten Daten zu erheben, als die nackten Umsatzzahlen und Geschäftsvorfälle.  So kann man dann feststellen, dass der Einkaufsleiter von Kunde A mit dem Geschäftsführer von Kunde B im selben Golfklub ist und Kunde C  Lieferant von A und B ist, aber lieber zum Fußballspiel als auf den Golfrasen geht. Eins darf man jedoch dabei nicht vergessen: Die Möglichkeit diese Daten zu erheben sind da, nur erfassen muss man sie selber.

Integriertes CRM in SAP Business One

SAP Business One wartet zunächst mit keinem CRM-Modul auf.  Bei genaueren Hinsehen aber tauchen viele Menüeinträge auf, die in keiner CRM-Software fehlen sollten.  Und tatsächlich lassen sich die meisten Anforderungen die eine CRM-Software gestellt werden in SAP Business One abbilden:

Das Adressmanagement

Business One hält die Adressen im Modul Geschäftspartner. Dort lässt sich unterscheiden zwischen Kunde, Interessent und Lieferant.  Es lassen sich frei definierbare Kundengruppen gestalten und jegliche zusätzliche Art von Kategorisierungen zusätzlich definieren. Über Abfragenerator und Assistenten können jegliche Art von Selektionen durchgeführt werden.

Felder für jegliche Art von Daten können, wenn nicht schon vorhanden einfach und vom Benutzer selber erzeugt werden.

Kunden Historie

Mit dem Aktivitätenmanagement wird die komplette Kundenhistorie erfasst. Telefonate, Briefe, Faxe, EMail usw.

Verkaufschancen oder Opportunities

Ein integriertes Opportunity-Management hält alle Daten über Verkaufschancen und deren Auswertbarkeit für den Vertrieb bereit.

Reklamationsmanagement

Ein eigenes  Service Modul speichert die Daten zu allen Servicefällen deren Verlauf und Lösung.

Kampagnen

Kampagnen planen, steuern und auswerten ist ebenso mit SAP Business One möglich.

Bezieht man jetzt noch die zahlreichen Addons mit ein wird das Bild noch kompletter:

AddOns

Um den Zugriff über das Internet möglich zu machen, gibt es seit Kurzem die Erweiterung WEB CRM ONE die sogar noch mit zusätzliche Funktionen wie eine Google Maps Integration aufwarten kann.

Auch Apps für die Mobile Integration gibt es einige: Von der SAP und anderen Anbietern.

Die Vorteile der Integration

Die Vorteile der Integration liegen bei den Inhalten die normalerweise nicht in “reinrassigen” CRM-Paketen auftauchen. Es stehen eben wirklich alle Daten zur Verfügung um einen kompletten Blick auf den Kunden zu bekommen, von der Akquisition bis zum Mahnwesen, vom Auftrag bis zur Auslieferung, vom der Dienstleistung bis zur Rechnung. Und das macht sich mehrfach bezahlt, auch in Hinblick auf die Kosten.  Aufwendige Integrationsprojekte um CRM und ERP zum Kommunizieren zu bringen entfallen.

Fazit

Sicher gibt es unter den klassischen CRM-Software-Paketen viele die mehr und  detailliertere Funktionen in dem Bereich Customer Relationship Management bieten. Für mittelständische Unternehmen, die die Kernkompetenzen einer CRM Software mit den Vorteilen einer umfassenden Datenintegration suchen ist, allerdings SAP Business One nicht nur eine, sondern vielleicht sogar die bessere Alternative.

Lasse Sie uns reden!

Sie haben Fragen oder Anliegen? Sie wollen uns Ihre speziellen Anforderungen mitteilen?

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sämtliche Daten werden gemäß Datenschutzerklärung nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage benutzt.

    3 Kommentare

    • Von Stefanie -

      Kommentar

      Mit großem Interesse habe ich diesen Beitrag gelesen, da ich mich momentan in einer Zwickmühle mit unserem System SAP Business one befinde. Ich möchte unsere Lieferanten nach ihren Prod./DL selektieren. Ddie einfache Gruppenbestimmung reicht von der Variantenvielfallt nicht aus und eine 2. Stufe der Selektion muss her.
      Sie schreiben:
      “Es lassen sich frei definierbare Kundengruppen gestalten und jegliche zusätzliche Art von Kategorisierungen zusätzlich definieren.”
      –> wie ist die zusätzliche Art der kategorisierung möglich? EIGENSCHAFTEN lassen sich festlegen, aber durch die Suchfunktion nicht benutzen?!
      Bsp.: Ich suche alle Lieferanten aus der Gruppe Normteile, die Verbindungstechniken liefern.
      usätzlich Art der Kategorisierung möglich und vorallem Abrufbar?

      Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten. Ich suche schon seit Tagen im Netz nach einer Lösung.

      Vielen Dank!

    • Von Christof Biermann -

      Kommentar

      Hallo,

      Legen Sie einfach die von Ihnen benötigten Kategorien als Benutzerdefinierte Felder an.
      Diese können Sie bei jeder Suche auch kombiniert heranziehen.

      Die Eigenschaften sind für Auswertungen und Berichte gedacht.

    • Von Stefanie -

      Kommentar

      Vielen herzlichen Dank, das funktioniert!

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
    Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>