BPM: Werkzeug oder Konzept?
14 Mrz

BPM: Werkzeug oder Konzept?

Business Process Management – kurz BPM – bezeichnet im Prinzip nichts anderes als Prozessmanagement. Die Aufgaben von diesem wurden häufig als Tools in ERP-Systemen integriert. Zum Frust der Anwender. Denn Business Process Management ist doch mehr ein Konzept, als ein Werkzeug zur Überwachung der Geschäftsprozesse.

2


Mit der wachsenden Digitalisierung, steigt auch die Erwartung an die Automatisierung von Geschäftsprozessen. Gerade wenn ein BMP-Tool bereits im ERP-System implementiert wurde, verlassen sich die Anwender auch die Funktionalität, die das Business Process Management als Anwendung zunächst verspricht.

Allerdings mit nur kleinem Ergebnis. Denn die Transparenz, die sich die Unternehmen durch den Einsatz von BMP-Tools erhoffen, tritt kaum ein. Was dabei übersehen wird, ist das es dennoch etwas im BMP gibt, was sich die Anwender zunutze machen können: das Konzept.

Eigentlich soll das BMP keine andere Frage beantworten als „Wer macht was, wann, wie und womit?“. Kennt man die Antwort auf die Frage, hat dies den Vorteil, dass man die Geschäftsprozesse erkennt und dadurch stetig gestalten und verbessern kann. Zudem wird dadurch ja eine genaue Dokumentation aller Abläufe möglich, die schließlich von gesetzlicher Seite aus zum Teil notwendig ist. Eine angewandte BMP macht außerdem die gezielte Abgleichung der Kostenkalkulation mit den Geschäftsprozessen möglich. Und das ist es doch, worauf es am Ende ankommt. Prozesse so zu optimieren, dass sie der Wirtschaftlichkeit und dem Wettbewerb optimal entsprechen.

Weit mehr von Vorteil als ein integriertes BMP-Tool ist hier eine ERP-Software, die agil ist und deren Prozesse anpassbar bleiben. Nur so kann ein Unternehmen flexibel auf die Dynamik im Markt agieren. Ein Prozess, der immer noch auf einem Konzept basiert – ja basieren muss. Ein System kann zwar mittlerweile die wichtigen Kennzahlen so anzeigen, dass Geschäftsprozesse so dargestellt werden, dass die Fokus-Frage “Wer macht was, wann und womit?” gut beantwortet werden kann. Die Konsequenz für die Unternehmensprozesse zu erfassen, bleibt jedoch beim Anwender.

    Kontakt:

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sämtliche Daten werden gemäß Datenschutzerklärung nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage benutzt.

    GMP

    GMP Standards für ERP in der Pharmabranche

    Good manufacturing practice (GMP) ist eine Systematik, die dafür sorgen soll, dass Produkte konsistent nach Qualitätsstandards hergestellt und kontrolliert werden ...
    Weiterlesen …

    ERP-Lösungen für die Einzelfertigung

    ERP-Systeme in der Produktion dienen meist dazu Prozesse großer Kennzahlen abzubilden und zu optimieren. Nicht weniger relevant jedoch um einiges ...
    Weiterlesen …
    ERP_samuel-zeller-77098-unsplash

    Wann muss sich ein ERP-System anpassen?

    Die Anpassungsfähigkeit von ERP-Systemen ist meist ein Qualitätsmerkmal. Und das zurecht, denn schließlich soll die Software jedes Unternehmen individuell unterstützen ...
    Weiterlesen …
    Prozessmagenement_ERP

    Prozessoptimierung – Der richtige Zeitpunkt für die Analyse der Abläufe

    Prozessoptimierung ist das A und O einer erfolgreichen ERP-Einführung. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt die bisherigen Prozesse zu untersuchen? ...
    Weiterlesen …
    Prozessmagenement_ERP

    ERP Projekt und Gewohnheit – anpassen oder übernehmen?

    Die Einführung eines neuen ERP Systems bietet viele Chancen für ein Unternehmen. Doch oft stehen im ERP Projekt die Mitarbeiter ...
    Weiterlesen …
    Prozessmagenement_ERP

    BPM: Werkzeug oder Konzept?

    Business Process Management - kurz BPM - bezeichnet im Prinzip nichts anderes als Prozessmanagement. Die Aufgaben von diesem wurden häufig ...
    Weiterlesen …
    ERP_Dienstleister

    Was heißt das? – ERP für Deutsche: “Order-to-Cash”

    Wer glaubt, Beamten-Deutsch sei die komplizierteste Form unserer Sprache, der hat noch nie BWLer unter sich erlebt. Das gilt besonders ...
    Weiterlesen …
    ERP_Projekt

    Die großen ERP Projekt No-Go’s

    Wer unsere Beiträge schon länger verfolgt, wird es wohl öfter zu hören bekommen haben: Eine ERP-Einführung wird oft mit der falschen ...
    Weiterlesen …
    ERP_Basics

    Bye ERP : Wann es einen Abschied braucht

    Manchmal ist es die Firmenstrategie, manchmal das Wachstum. Manchmal auch einfach nur die Zeit: Wann eine neue ERP-Lösung notwendig wird ...
    Weiterlesen …
    Prozessmagenement_ERP

    ERP: Auf die Prozesse kommt es an!

    „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er bereits ist“ – das hat schon Henry Ford ...
    Weiterlesen …
    CRM_Software_Mittelstand

    Teil 1: CRM im B2B-Vertrieb

    Gerade im B2B-Vertrieb findet ein CRM-System seinen berechtigten Einsatz. Der Anspruch im Verkauf ist gewachsen und ein gutes Datenmanagement ist ...
    Weiterlesen …
    ERP_Projekt

    Geschäftsprozesse optimieren im ERP-Projekt?

    In der Einführung eines neuen ERP-Systems sehen viele Unternehmen auch als den passend Augenblick einen anderen Job zu erledigen: Geschäftsprozesse ...
    Weiterlesen …
    ERP

    Prozessoptimierung in der ERP-Lösung: Immer ein neues System nötig?

    Gerade bei länger eingesetzten ERP-Systemen, stellt sich mit der Zeit heraus, dass einige Arbeitsabläufe noch Verbesserungsbedarf haben. Allerdings ist für ...
    Weiterlesen …
    ERP CRM Integration

    ERP&CRM – Teil 2: Geschäftsprozesse definieren

    Im ersten Teil rund um ERP und CRM haben wir geklärt warum eine Integration zwischen beiden Systemen empfehlenswert ist. Wenn ...
    Weiterlesen …
    ERP

    Erfolgreich durchs ERP-Projekt: Prozessanalyse

    Die Prozessanalyse ist und bleibt einer der wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen ERP Einführung. Die meisten Unternehmen schrecken vor dieser anspruchsvollen ...
    Weiterlesen …
    2

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
    Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>