Human Ressource Management in der Projektplanung
23 Jan

Human Ressource Management in der Projektplanung

Ressourcenplanung ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben des Projektmanagements. Besonders wenn es um Mitarbeiter geht, ist die Planung schwer eindeutig zu kalkulieren. Denn Mensch bleibt Mensch  – und die sind selten gänzlich berechenbar.


Dennoch ist es hilfreich einen “Leitfaden” für das Human Ressource Management in Projekten aufzustellen, sodass zumindest eine Orientierung gegeben ist und Konflikte vermieden werden können. Grundlage für einen solchen Leitfaden kann die Kategorie des Projekts sein. Hier gibt es drei unterschiedliche Varianten: Projekte in der Entwicklung, Auftragsprojekte und Projekte im Unternehmen.

Human Ressource Management im Projektmanagement

Ressourcen für Projekte in der Entwicklung sind vergleichsweise einfach zu kalkulieren, da die Projektleitung selbst die Ressourcen definiert. Hier liegt die Verantwortung ganz beim Projektmanagement und dessen Einschätzungen. Immer noch eine Herausforderung, aber planbarer als bei Auftragsprojekten. Diese können nur mit wage kalkuliert werden, da Anfragen, Zusagen oder auch Absagen abhängig vom Kunden bleiben. Hier ist eine flexible Kalkulation der Ressourcen von Nöten, die einen umfassenden Überblick dieser erfordert. Einfacher ist es wieder bei Projekten im Unternehmen. Denn für das eigene Unternehmen sind die Ressourcen mit am besten planbar. Jedoch werden intern bei Mangel an Ressourcen jene Projekte auch gern mal verschoben.

Ist die Ausgangslage durch die Projektart erst mal definiert, kann mit den jeweiligen Herausforderungen in der Ressourcenplanung gearbeitet werden. Hier sollten folgende Punkte beachtet werden:

MariProject auf Basis von SAP Business One

Projektmanagement für SAP Business One Wie Sie die voll integrierte Lösung für Dienstleister bei der Planung von Ressourcen in Projekten unterstützt, erfahren Sie auf unserer Produktseite. Gerne demonstrieren wir Ihnen das System. Nehmen Sie mit uns hierzu Kontakt auf.

Kalkuliert wird NUR mit tatsächlich verfügbaren Ressourcen. Im Falle der Mitarbeiter sollten hier auch Feiertage, Urlaub etc. einbezogen werden. Hierbei ist es auch wichtig, keinen Mitarbeiter zu sehr in Anspruch zu nehmen. Die Kalkulation macht nur Sinn, wenn der Mitarbeiter seinen Aufgaben gerecht wird. Hier gegebenenfalls auch auf andere (laufende und kommende) Projekte achten.

Know-How der Ressource Mitarbeiter in die Planung miteinbeziehen. Sind die Ressourcen realistisch belastet? Zudem die Zuständigkeiten priorisieren. Hilft beim Verantwortungen verteilen.

Notfallplanung machen. Wenn es “menschelt” und zu ausfällen kommt, sollten andere Mitarbeiter mit den Aufgaben betraut werden können ohne das deren Kapazitäten überbeansprucht werden.

Große Ziele mit vielen Herausforderungen und im Projektmanagement tatsächlich ist das Human Ressource Management nie ganz einwandfrei umsetzbar. Dennoch hilft eine genaue Planung eher dabei flexibel zu bleiben und große oder kleine Katastrophen gut zu überstehen.

Hilfreich sind hierbei (gerade was den Überblick angeht) das ein oder andere Projektmanagement-Tool. Noch hilfreicher ist es wenn das Projektmanagement voll und ganz über integrierte Anwendung im Unternehmen verankert ist . Wie zum Beispiel MARIProject, das Projektmanagement Add-On für SAP Business One. Hier mehr dazu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>