ERP und Buchhaltung: Integriert, angebunden oder ganz ohne
3 Mrz

ERP und Buchhaltung: Integriert, angebunden oder ganz ohne

Der ERP-Markt ist groß und vielfältig. Darum ist es nicht leicht, den Rahmen der Kriterien so abzustecken, dass am Ende das passende ERP-System gefunden wird. Ein Kriterium ist eine integrierte Buchhaltung. Doch für welche Unternehmen ist diese sinnvoll? Hat der Verzicht auf ein Finanzmanagement überhaupt einen Vorteil? Um diese Fragen zu beantworten, zeigen wir die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich ERP und Buchhaltung.

Bevor wir uns diesem Thema zuwenden, hier die wesentlichen Aufgaben einer Buchhaltung:

0

Aufgaben der Buchhaltung

Zum einen ist es die Erfassung der Warenbewegung, also Verkauf und Einkauf. Zudem kann man auch alle anderen Aufwände darin erfassen, wie Miete, Internet und Versicherungen. Auch Meldungen an Behörden gehen in die Buchhaltung. Ebenso der gesamte Zahlungsverkehr mit Lieferanten oder Kunden. Des Weiteren befindet sich jede Kostenrechnung, das Reporting, Mahnwesen und Inventur im Aufgabenfeld des Finanzmanagements.
In ERP-Systemen ist die Buchhaltung entweder eine Notwendigkeit oder wird als tatsächliche Informationsquelle verwendet. Da unterscheidet sich jedes Unternehmen vom Nächsten. Jedoch lassen sich die Möglichkeiten in Bereich ERP und Buchhaltung in drei Varianten aufteilen.

ERP auch ohne integrierte Buchhaltung

Zum einen gibt es da die ERP-Lösung, die ganz ohne Buchhaltung arbeitet. Gerade für kleine Unternehmen besteht oft kein Grund, das Finanzmanagement in das ERP-System zu integrieren, da sie die Buchhaltung ganz dem Steuerberater überlassen können. Zudem ist oft nicht die nötige Qualifikation für diesen Aufgabenbereich vorhanden.
In einer nicht integrierten Buchhaltung, werden meist nur die Ein- und Verkäufe abgewickelt. Rechnungen und Belege werden an den Verantwortlichen übergeben, die dann erfasst und entsprechend für die Steuer aufbereitet werden.
Nachteil ist bei der Beschäftigung eines Profis natürlich immer der Preis. Des Weiteren sollte ein Unternehmen immer die wichtigsten Zahlen im Blick behalten. Ebenso ist es gut, wenn die Kunden-Zahlungen über einen Schreibtisch im Unternehmen gehen, um sie dort zu verwalten.

Buchhaltung per Schnittstelle anbinden

Des Weiteren gibt es die Option die Buchhaltung per Schnittstelle in das ERP-System zu integrieren. Diese Möglichkeit nutzt man meist, wenn im System keine Buchhaltung eingebunden ist oder das Unternehmen bereit über eine gute Buchhaltungssoftware verfügt. Verwaltet wird diese Buchhaltungssoftware unternehmensintern.
Alle Ein- und Verkäufe werden hier aus dem ERP-System über die Schnittstelle in die Buchhaltungssoftware übernommen. Außerdem können im ERP-System Merkmale festgelegt werden, die für den korrekten Ablauf in den Konten und die Verbuchung der Umsatzsteuer sorgen. Andere Aufwände wie Strom oder Telefon werden von der Buchhaltung mit Soll- und Haben Buchungen abgewickelt und Behördenmeldungen ebenfalls in der Buchhaltungssoftware erfasst.
Bei einer Schnittstellen-Kommunikation zwischen ERP-System und Buchhaltung erhält ein Unternehmen einen guten Überblick über die Unternehmens-Zahlen. Die einzige Aufgabe, bei der ein Steuerberater hinzugezogen werden sollte, ist der Jahresabschluss und die Bilanz. Problematisch kann hier der Datenaustausch bei einer Schnittstellen-Integration der Buchhaltung sein. Je nach Schnittstelle kann es mit der Aktualität der Daten Schwierigkeiten geben. Dadurch sind Auswertungen oder Kostenrechnungen nicht wirklich zuverlässig.

Die integrierte Buchhaltung und ihre Vorteile

Die dritte Möglichkeit, ist natürlich die des ERP-Systems, indem eine Buchhaltung bereits integriert ist. Vorteil ist, dass hier fundierte Auswertungen und Kostenrechnung möglich werden, da die Daten bereits im System vorhanden sind.
Ein- und Verkäufe werden automatisch in der Buchhaltung integriert. Artikel, Kunden und Lieferanten können so eingerichtet werden, dass alles richtig verbucht wird. Andere Einkäufe werden wieder mit der Soll- und Habenbuchung erfasst. Behördenmeldungen sind direkt in Buchhaltung eingebunden und können dort erstellt werden.
Durch die Integration werden alle Daten in Echtzeit aktualisiert. So entfällt zum einen die Datenpflege in beiden Systemen und das Risiko, das dadurch entsteht.

Versino Financial Suite (DATEV ADDON) – Mehr als gedacht

Zunächst war "nur" eine bidirektionale Schnittstelle zum DATEV Finanzwesen geplant. Als wir dann aber über diese Entwicklung mit immer mehr ...
Weiterlesen …
Rechnungsabgrenzung korrekt anwenden

Rechnungsabgrenzung korrekt anwenden

Die Rechnungsabgrenzung ist eine wesentliche Aufgabe der Buchhaltung, wenn es um den Periodenabschluss geht, zum Beispiel beim Erstellen des Jahresabschlusses ...
Weiterlesen …
Finanzkonsolidierung-mit-SAP-Business-One

Finanzkonsolidierung mit SAP Business One

Für sich genommen bedeutet der Begriff "Konsolidierung" lediglich, dass man einen bestimmten Sachverhalt in einen Zusammenhang bringt. In der Welt ...
Weiterlesen …
Saldenbestätigung in SAP Business One

Saldenbestätigung in SAP Business One

Eine Saldenbestätigung ermöglicht es, Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Ihren Geschäftspartnern auf ihre korrekte Höhe hin zu kontrollieren. Mit der Versino ...
Weiterlesen …
Verfahrensdokumentation

Ohne Verfahrensdokumentation kein GoBD

Alle Unternehmen müssen heute die GoBD-konforme Aufbewahrung von bestimmtem Dokumenten beachten. Nur das richtige Archivieren alleine reicht dabei nicht. In ...
Weiterlesen …
SAP Business One Jahreswechsel

Jahreswechsel in SAP Business One

Alle Jahre wieder steht der Jahreswechsel in SAP Business One an. Alles, was man nur einmal im Jahr macht, ist ...
Weiterlesen …

Eingangsrechnungsverarbeitung (ERV) im Trend

Das manuelle Erfassen und die Weiterverarbeitung von auf Papier basierenden Rechnungen ist ein zeit- und kostenintensiver Prozess in der Kreditorenbuchhaltung ...
Weiterlesen …
SAP B1 Finanzwesen Buch

Schnelleinstieg ins Finanzwesen

Ein neues Fachbuch zu SAP Business One (B1) ist erschienen. Bei "Schnelleinstieg in SAP Business One – Finanzwesen" werden alle ...
Weiterlesen …
Buchhaltung für Startups

Buchhaltung für Startups

Am Anfang steht die herausragende Idee oder/und das Alleinstellungsmerkmal das große Gewinne verspricht. Nach der Gründung des Startups liegt dann ...
Weiterlesen …
Finanzmodul

Das Finanzmodul – Herz der ERP Software

Das Finanzmodul einer ERP-Software ist die Komponente, die nahezu alle wichtigsten Funktionen der Buchhaltung und Finanzverwaltung eines Unternehmens innerhalb der ...
Weiterlesen …
Schlussrechnung Blog Titel

Die Schlussrechnung richtig anwenden

Branchen wie Anlagenbau oder dem Baugewerbe erbringen vertraglich vereinbarte Leistungen in der Regel über einen längeren Zeitraum. Dem Auftraggeber werden ...
Weiterlesen …
FINANCIAL SUITE MWST

Neue Funktionen zur Mwst. Senkung in SAP Business One

Mit der Versino Financial Suite können User von SAP Business One ab sofort eine weitere alternative Strategie zur Umstellung der ...
Weiterlesen …
IT-Unternehmen & Umstellung MwSt

Was IT-Unternehmen bei der Umstellung der MwSt. beachten sollten

Das die anstehende Umstellung der MwSt. für Unternehmen nicht so einfach zu handeln sein wird, wie sie verkündet wurde, dürfte ...
Weiterlesen …
Steuerberater warnen vor Mehrwertsteuersätze

Deutscher Steuerberaterverband reagiert auf Absenkung der Mehrwertsteuersätze

In einer längeren Stellungnahme hat sich der deutsche Steuerberaterverband zu der befristeten Absenkung der Mehrwertsteuersätze geäußert. Der Inhalt des Textes ...
Weiterlesen …
Senkung der MwSt. 2020 nicht ganz easy für Unternehmen

Senkung der Mehrwertsteuer 2020

Die Senkung der Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) ist eine Maßnahme zur Milderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise, die viele überrascht hat. Förmlich ...
Weiterlesen …
GoBD Änderungen

GoBD 2020 zur Archivierung von Belegen

Die GoBD, speziell die Archivierung von Belegen, hat schon sein Januar 2020 einige Änderungen erfahren. Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung ...
Weiterlesen …
0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>