Die SAP Business One Strategie
9 Jan

Die SAP Business One Strategie

In einem sehr ausführlichen Video erklärt Rainer Zinow (Senior Vice President: Product Management, Business One & Business ByDesign) die Strategie und die Zukunft von SAP Business One.

Rainer Zinow ist als leitender Produktmanager nicht nur SAP Business One sondern auch für SAP ByDesign zuständig. Damit hat er natürlich die Sicht auf die komplette SAP Strategie der SME-ERP-Systeme der SAP im Blick.

SAP Business One hat viele Gesichter

Interessant im ersten Teil des Videos ist das klare Bekenntnis zur Diversität der Anforderungen an ERP-Lösungen und damit auch der Grund für die verschiedenen Lösungspakete. Anders als man manchmal meinen könnte, bevorzugen noch viele mittelständische Unternehmen die On Premise Variante anstatt einer reinrassigen SAAS (Software As A Service) Lösung.
In Sachen SAP Business One geht der Zug (so auch im Video betont) zum Sowohl als auch. Die SAP sieht hier die Partner als den Provider für Hybrid-Modelle. In diesen werden die Vorteile einer Cloudlösung mit den On Premise Vorteilen kombinierbar. Typisch Beispiel hierfür ist z.b. das Angebot von Cloudiax.

SAP Business One – Global Player

Weiter eine wichtige Rolle spielt natürlich die internationale Ausrichtung in der SAP Business One Strategie. Auch hierauf wird prominent im Video verwiesen. In mehr als 170 Ländern wird nun das ERP-Paket eingesetzt. 44 Lokalisationen die fiskalischen und gesetzlichen Spezialitäten eines Landes abbilden und 28 Sprachen die zur Verfügung stehen in relativ einmalig in der ERP-Welt.

SAP Business One 10 kommt

Relativ weit wagt sich Rainer Zinow vor, wenn er über die nahe und ferne Zukunft der SAP Business One Strategie spricht. Hier muss man immer im Hinterkopf haben, dass eine nicht gehaltene Ankündigung ein rechtliches und finanzielles Risiko darstellt. Es könnte jemand ein vermeintliches Versprechen einklagen wollen. Oder die Presse könnte daraus Schlagzeilen generieren, die vielleicht sogar auf die Börse Auswirkung hat.
Ungeachtet dieser Zwänge wird im Video angekündigt, dass mit SAP Business One 10.0 im Q4 / 2019 zu rechnen ist. Strategisch geht alles in Richtung einer Plattform, die auch aus SAP Business One heraus die ganze Bandbreite der SAP Innovationen nutzbar macht. Der Vortrag verweist dabei auch auf das System der Loosely Coupled Solutions. Per Definition sind dies Erweiterung zu SAP Business One, in denen jede der Komponenten wenig oder keine Kenntnis der Definitionen anderer separater Komponenten hat oder von ihr Gebrauch macht. Mit anderen Worten, diese Lösungen basieren auf einer getrennten Umgebung, während der digitale Kern (a.k.a SAP Business One) voll und ganz im Standard bleibt und keine (oder wenig) Anpassungen vorgenommen werden.

Details zur Version 10

Im letzten Teil des Videos geht es dann mehr ins Detail, was die Neuerungen in einer Version 10 angeht. Ein Webclient für verschiedene Usecases steht auf der Liste, genauso wie zusätzliche Funktionen im Bereich Retail. Technologisch geht der Zug in Richtung HANA 2.0 mit seiner Multi Database Container (MDC) Technologie. Daneben werden auch neue mobile Anwendungen kommen.

SAP B1 Roadmap

SAP Business One stark in der Analyse

Berechtigterweise verweist Rainer Zinow im Video auf die schon vorhandenen Stärken von SAP Business One in Bereich der Datenanalsyse. Der leichte Zugang in Tiefen eines Datensatzes wie auch (speziell in der HANA-Version) Analyse-Fähigkeiten sind ein Pfund, mit dem das ERP-Paket wuchern kann. Wenn es mehr um den planerischen Ansatz geht, empfiehlt Zinow die Integration zur SAP Analytics Cloud zu nutzen. Diese auf SAP HANA basierende Suite bietet ein breites Portfolio an Analytics- und BI-Funktionen. Business Intelligence, Planung, Predictive Analytics und Dashboarding.

Ein Kommentar

  • Von Frank Lemmer -

    Wir nutzen SAP B1 seit rund 9 Monaten. Für mich ist es absolut unverständlich, dass bei einem solchen weltweit eingesetzten Produkt “Basics” wir z.B. ein Refresh von Ansichten nach Änderungen nicht ausgeführten werden (Siehe Aktivitätsliste, Miene Aktivitäten). Hierzu hätte gern mal eine Antwort, ob dieses “Ziel” auch besteht. Für mich sind das Mindestanforderungen an eine ERP Software.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>