SAP Business One 2018 – Eine Vorschau
29 Dez

SAP Business One 2018 – Eine Vorschau

SAP Business One 2018 ist nicht nur eine Überschrift, sondern auch die Kurzform eines Versprechens auf viele Neuheiten und Features rund um das SAP ERP System für den Mittelstand. Schon einige Ankündigungen, offizielle und „halboffizielle“ Statements konnte man aus Walldorf hören. Wir versuchen uns zum Jahreswechsel an einer Zusammenfassung.

SAP Business One 2018 = SAP Business One Cloud 2018

Der allgemeinen Konzernstrategie folgend, steht auch ein Thema für SAP Business One im Jahr 2018 im Mittelpunkt: die Cloud. Auf einer SAP eigenen Infrastruktur kann man nun auch SAP B1 betreiben. Gleichzeitig wartet die SAP mit neuen Staffelpreisen für die Cloud Lizenzen auf. Hinzu kommt der Aufpreis für die SAP Plattform. Natürlich sprechen wir hier von „reinrassigen“ HANA-Systemen.
Wie schon berichtet ist SAP Business One auch für den Betrieb auf den großen Cloud Plattformen freigegeben. Ob Amazon AWS, Google GCP oder Microsoft Azure – SAP B1 läuft auch hier.

Cloudiax für mehr Flexibilität

Trotz der eigenen Plattform zum Betrieb der SAP Business One cloud bleibt auch das Angebot von SAP cloud Partner wie cloudiax interessant. Cloudiax hat nun auch Staffelpreise eingeführt, was das Angebot für Kunden mit vielen Usern noch interessanter macht. Gleichzeitig kann man bei cloudiax zwischen den Betrieb von SAP B1 auf einem Microsoft SQL Server oder SAP HANA wählen. Daneben machen die Cloudspezialisten jegliche Art von Sonderkonstellationen möglich. Partner Addons sind genauso verfügbar wie zusätzliche Server für andere Applikationen.

HANA für SAP Business 2018

Technologisch steht natürlich auch für SAP Business One 2018 fest: Die treibende Kraft ist SAP HANA. So werden 2018 und darüber hinaus einige neue und geplante Features wohl nur der in der HANA Version zu finden sein. Die größten Vorteile wir der SAP B1 User hier nach wie vor im Bereich der Datenanalyse finden. Allerdings sollen auch neue Apps zum Beispiel für die Bedarfsplanung in Planung sein.

Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig exklusive Informationen rund um SAP Business One
und dem Angebot von Versino Projects in Ihrem Email-Postfach.

Zum Newsletter anmelden

 

Weiterentwicklung des Cores von SAP Business One

Natürlich wir das Core Programm von SAP B1 auch ständig weiterentwickelt. Wann genau welche Funktionen in 2018 und folgenden Jahren hinzukommen wird seitens SAP nie verbindlich veröffentlicht. Dies hat zum einen mit rechtlichen Erwägungen zu tun, zum anderem ist einer sich immer schnelleren ändernden Business Welt nur mit einem, hoch flexiblen Plan beizukommen.
Trotzdem gibt es einiges was unter dem Status „sicher“ bis „wahrscheinlich“ einzureihen ist.

Die Produktionssteuerung von SAP Business One wird weiter ausgebaut. Zwar gibt es große und teilweise spezialisierte Partner Addons, aber die Basis Funktionen von SAP B1 werden immer „erwachsener“. So stehen neue Funktionen für die verlängerte Werkbank ins Haus und auch das Handling von Aufträgen wird erweitert und flexibilisiert (z.B. Löschen, Wiederöffnen von Aufträgen).
Auch das Service Modul soll bekommt erweiterte Funktionen. Ein Billig Wizard und eine neue „Service Module Equipment Card“ stehen hier auf der Liste der Innovationen.

Die CRM Funktionen des jetzt seit Version 9.3. „separierten“ CRM-Moduls werden ausgebaut. Zu den Funktionen die den Zugang zu den Daten im System erleichtern sollten gehören neue Search – und Chatbots.
Für die Kommunikation innerhalb der Wolke wichtig und erfreulich ist die anstehende Anbindung von Microsoft Office 365 an SAP Business One.
Jüngere Module, wie zum Beispiel das Projektmanagement von SAP Business One, werden ständig mit neuen Features erweitert. Beispielhaft ist, dass auch das Timesheet benutzerdefinierte Felder unterstützen wird.
Ständig wird sowieso am Reporting weiterentwickelt. Dies betrifft natürlich die Berichte aus dem wachsenden HANA – Katalog aber auch die zunehmende Einbindung von Microsoft Excel.

SAP Business One 2018 meistert die Globalisierung

SAP Business One ist DIE SAP Applikation, wenn es darum geht auch großen Unternehmen den schnellen weltweiten Rollout ihrer ERP Infrastruktur zu meistern. Die Landesversionen bekommen ständigen Zuwachs. So stehen arabische Lokalisationen auf dem Plan, aber auch z.B. die Ukraine soll eine Version erhalten.
Mit auf der List der geplanten Neuerungen sind Erweiterungen für den elektronischen Dateimanager, um den lokalen Besonderheiten noch besser gerecht zu werden.
Um den Anforderungen des Reportings gerecht zu werden, sind neue Analysewerkzeuge für die Umsatzrealisierung (geplante Umsatzaufteilung über Zeiträume hinweg) geplant.
Auch auf der Roadmap sind Erweiterungen für den elektronischen Dateimanager, um lokalen Besonderheiten besser gerecht zu werden.
Ständig im Augenmerk ist der Ausbau Berichterstattung für IFRS,US GAAP, Gruppenberichterstattung oder andere lokale rechtliche Berichtspflichten.

Neuer Webclient für SAP Business One in Planung

Schon länger in Planung ist ein neuer nativer Webclient. Das Design basierend dabei auf SAP Fiori User Experience und SAPUI5. Dieser Client soll den schnellen und einfachen Zugang zu SAP Business One von multiplen Geräten ermöglichen und eine schnelle unkomplizierte Bearbeitung von diversen Funktionen ermöglichen. Dazu gehören z.B. Angebot und Bestellung, Geschäftspartner und Artikel, Kalender und Aktivität, Lieferung und Retoure und Analysen und Berichte.
Mobil Apps werden weiter ausgebaut
Zusätzlich zum Sales App sind neue Apps für iOS und Android, die den SAP-HANA-Service-Layer verwenden in Planung. Dazu zählen eine App für den Service Außendienst oder Business Analytics App.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *
Folgende HTML Tags sind nutzbar: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>